Rudern

Zentraler Sport in einem Ruderverein sollte natürlich das Rudern sein. Aber auch hier werden einige sehr unterschiedliche Disziplinen gepflegt.

Wenn Ihr mehr über die einzelnen Disziplinen lesen wollt, verwendet die Links im Menü auf der linken Seite.

Rennrudern

Unsere Rennruderer nehmen an Regatten in ganz Deutschland teil und scheuen, in besonderen Fällen,nicht einmal vor Fahrten ins Ausland zurück. Es wurde um den deutschen Ruderpokal gekämpft, um den Kasseler Stadtachter und viele, viele weitere schöne Pokale. Das Bootshaus ist voll davon ;-)

Breitensport

Mit großer Regelmäßigkeit wird an jedem Mittwoch im Sommer der Breitensport-Achter zu Wasser gelassen und voll besetzt auf der Fulda gefahren. Gerade hier wird großer Wert auf die passende Vereinsbekleidung gelegt. Das sieht dann aber auch besonders gut aus!

HaSen-Rudern

Im laufe der letzten Jahre hat sich eine Gruppe von Hausfrauen und Senioren zum Rudern zusammengefunden. Natürlich werden in dieser Runde Hausmänner und Noch-Nicht-Senioren nicht ausgeschlossen, sondern sind zum Mitmachen herzlich eingeladen. Das Besondere an dieser Gruppe ist, dass sie alle am Vormittag frei haben, so dass eine große Zahl unterschiedlicher Boote verwendet werden kann, die zu den übrigen Ruderzeiten besetzt sind.

Wanderrudern

Eine klassische Ruderdisziplin - man nimmt ein oder mehrere Boote, lässt diese in schöner Landschaft zu Wasser, genießt es auch einmal eine große Strecke geradeaus zu fahren, ohne dass man wieder zum Bootshaus zurück muss und freut sich über den armen Kameraden, der diese Tour im Auto mit dem Gepäck und dem Bootsanhänger auf der (auch schönen) Straße daneben machen muss. Wenn man als Autofahrer Glück hat, dauert die Wanderfahrt mehrere Tage, so dass auch mal ein anderer Auto fahren darf!

Ergometer

Hier gehen die Meinungen doch ein wenig auseinander: Ist das Rudern? Sicherlich eher als Skifahren, Joggen oder Skatspielen, daher stehen auch die Trockenruderer hier. Üblicherweise sind die Ergometerruderer nach der Tour aber ein wenig feuchter als ihre Konkurrenten auf dem Wasser. Der Fahrtwind kommt in mehr oder wenigen geschlossenen Räumen einfach nicht zum Tragen.